Kategorie-Archiv: Allgemein

Hofbergpokal 2017-Zeitungsartikel

Am Samstag, 20.05.17 fand am Bolzplatz in der Kalcherstraße bei angenehmen Temperaturen wieder ein besonderes Fußballturnier statt: bereits zum 4. Mal war die Pfarrjugend Hl. Blut Gastgeber des „Hofbergpokals“.

Wie auch schon in den vergangenen Jahren versammelten sich Mannschaften bestehend aus Pfarrjugenden und Vereinen, um den Fußball-Sport zu feiern und den Wanderpokal wieder neu auszuspielen.

Viele der Teams nahmen schon zum wiederholten Mal teil, wie zum Beispiel die letztjährigen Sieger von St. Anna aus München, und die Pfarrjugenden St. Wolfgang, St. Nikola, PV Achdorf-Kumhausen.

Der Veranstalter hatte mit der Freiwilligen Feuerwehr Hofberg eine Spielgemeinschaft gegründet und eine Mannschaft aus Wegscheid nahm zum ersten Mal teil.

Nach 15 Spielrunden standen die diesjährigen Sieger fest: die Spieler von St. Nikola durften die Wandertrophäe bereits zum zweiten Mal mit nach Hause nehmen. Neben dem Hauptpreis gab es jedoch auch andere Auszeichnungen zu vergeben: die besten Fans hatte Sankt Nikola mitgebracht, der beste Torwart kam mit Wolfgang Grüner aus demselben Team, bester Torschützenkönig war Robin Kagerer aus der Mannschaft der Gastgeber und für ihre Fairness wurde das Team aus St. Wolfgang ausgezeichnet. Die Siegerehrung übernahm als Stellvertretung des sponsernden Bezirkstags Markus Scheuermann.

Neben dem eigentlichen Spielbetrieb gab es für Teilnehmende und Gäste auch ein abwechslungsreiches Programm mit Torwandschießen, Gegrilltem und Kaffee und Kuchen.

Nach diesem erfolgreichen Spieltag kann man davon ausgehen, dass der „Hofbergpokal“ sich auch in den weiteren Jahren als sportliche Begegnung zwischen Pfarrjugenden etablieren wird.

 

 

Autor: Anna Hartauer

Hofbergpokal 2017

Der 20.Mai dürfte für alle Fußballbegeisterten ein Grund zur Freude sein: An diesem Tag wird nämlich zum bereits 4. Mal der Hofbergpokal am Bolzplatz in der Kalcherstraße stattfinden.

Wie schon in den letzten Jahren ruft der VdPj Heilig Blut andere Pfarrjugenden zum gemeinsamen Spielen um die Wandertrophäe auf.

Nachdem im letzten Jahr das Team von Sankt Anna den Sieg nach München holte, ist die Hoffnung der „heimischen“ Mannschaften dieses Jahr groß, den Pokal wieder nach Landshut zurückzuholen.

Seit 2014 hat sich das Fußballturnier immer weiter etabliert und es werden viele spielfreudige Pfarrjugenden und auch zahlreiche Zuschauer erwartet.

Auch 2017 findet das Turnier wieder unter freiem Himmel statt, weshalb die Veranstalter auf trockenes und sonniges Wetter hoffen.


Autor: Anna Hartauer

Hofbergpokal wandert von Niederbayern nach Oberbayern

Am Samstag den 4.Juni fand am Bolzplatz in der Kalcherstraße zum dritten Mal ein besonderes Fußball-Turnier statt: Im Kampf um den „Hofbergpokal“ traten 7 Pfarrjugend-Mannschaften gegeneinander an. Zu diesen zählten auch ein evangelisches Team aus Eggenfelden und erfreulicherweise eine weitgereiste Münchner Pfarrei. Der VdPj Heilig Blut rief den Wanderpokal 2014 ins Leben und konnte seitdem dessen Beliebtheit und Reichweite jährlich steigern.

 

In 21 spannenden Spielen von jeweils 12 Minuten wurde durch das Liga-System entschieden, wer die Trophäe dieses Jahr mit nach Hause nehmen durfte.

Auch für die zahlreichen Zuschauer wurde am Platz reichlich Programm geboten: an den Essensständen konnte man mit Gegrilltem und Kaffee und Kuchen seinen Hunger stillen, für die Kinder gab es Eis und die Möglichkeit an der Torwand den Großen nachzueifern und tolle Preise abzustauben.

Trotz eher schlechter Vorhersagen war das Wetter auf der Seite der Veranstalter und bescherte Spielern und Fans einen sonnigen Fußballtag.

Auch wenn alle Spieler hochmotiviert waren, den Sieg davonzutragen, standen doch das ganze Turnier über die Fairness und der Spaß im Vordergrund.

 

Da der „Hofbergpokal“ eine Spende vom Bezirksrat Niederbayern waren die Bezirksräte Herr Scheuermann und Herr Deller bei der Preisverleihung zu Gast. Sie übergaben zusammen mit Herrn Mundigl den stolzen Gewinnern von Sankt Anna aus München ihre Prämie.

Der Titelverteidiger VdPj Sankt Nikola belegte den zweiten Platz und erhielt wie die Siegermannschaft gesponserte Gutscheine für die Bäder des Bezirks. Gastgeber VdPj Heilig Blut folgte auf dem dritten Platz. Die Pfarrjugenden Achdorf, Eggenfelden, Ergolding und Jodok belegten die übrigen Platzierungen in dieser Reihenfolge.

Ausgelobt waren zudem Kart-Gutscheine für die engagiertesten Fans – diesen verdienten ohne Zweifel die Fans von Sankt Nikola, die gleich mit drei Maskottchen angereist waren.

 

Das Turnier war für Pfarrjugend ein voller Erfolg – Danke an die Schiedsrichter, alle Teilnehmer, Zuschauer und Helfer und bis zum nächsten Jahr!

Autor Anna Hartauer